Jetzt zu billigem Strom wechseln

Mit dem Strompreisvergleich auf Billigstrom.de können Sie mit wenigen Klicks zu günstigem Strom wechseln. Das funktioniert einfach und unkompliziert: Daten in den Stromrechner eingeben und dann auf "Jetzt vergleichen" klicken.

Strompreisvergleich

Der Strom-Preisvergleich findet für Sie günstige Stromanbieter. Einfach Tarife vergleichen und online wechseln!
Zum Strompreisvergleich

Günstiger Ökostrom

Mit dem Bezug von Ökostrom tragen Sie zum Ausbau erneuerbarer Energien und so zum Umweltschutz bei.
Zum Ökostrom-Preisvergleich

Billiges Gas

Finden Sie günstige Tarife und ermittelt das Sparpotenzial im Vergleich zu Ihrem aktuellen Gastarif.
Zum Gas-Preisvergleich

Billigstrom: Stromtarife vergleichen und billigen Strom finden!

Auf Billigstrom.de finden Sie zahlreiche Stromtarife von über 900 Stromanbietern. Mit unserem Strom-Preisvergleich finden Sie schnell und einfach günstige Stromanbieter für Ihren Wohnort.

Billigstrom ist gefragt

In den vergangenen Monaten und Jahren sind die Strompreise stets gestiegen - gelegentliche Preissenkungen wurden mit der jeweils nächsten Preiserhöhung wieder aufgezehrt und mittlerweile machen die Energiekosten bei vielen Verbrauchern einen Großteil der monatlichen Haushaltskosten aus. Ärgerlich - aber Sie können was dagegen tun. Wechseln Sie den Stromanbieter und suchen Sie sich einen Versorger, der günstige Stromtarife anbietet!

Gibt es Billigstrom eigentlich?

Klare Antwort: Ja! Infolge der Liberalisierung des Strommarktes hat es immer wieder Stromanbieter gegeben, die billigen Strom anbieten. War der Stromwechsel früher allerdings durchaus noch ein Wagnis, so haben sich die neuen Billigstrom-Anbieter heutzutage stabil auf dem Markt platziert, zumal es sich oftmals auch um Discount-Marken größerer Versorger handelt. Anbieter wie eprimo, e wie einfach oder die hinlänglich bekannte Marke Yello Strom sind Beispiele dafür. Sie alle bieten Strom an, der vergleichsweise billig ist und bei dem man bares Geld sparen kann, wenn man den Stromanbieter wechselt. Die Strategie dieser Billigstrom-Anbieter ist klar: Man spart bei Werbung, Verwaltungskosten und ggf. am Kundenservice (manche Stromtarife können beispielsweise nur online abgeschlossen werden) und kann so einen Preisvorteil an den Kunden weitergeben.

Stromtarife vergleichen und zu billigem Strom wechseln

Wer Stromkosten sparen möchte, sollte zunächst einmal seinen Stromtarif prüfen. Es stellt sich heraus, dass viele Menschen noch immer im Grundversorgungstarif ihres örtlichen Strombieters (Stadtwerke) sind. Der Grundversorgungstarif ist jedoch in aller Regel einer der teuersten Stromtarife. Wer also bereits einige Stromrechnungen der vergangenen Jahre hat, sollte seinen durchschnittlichen Verbrauch errechnen und überschlagen, wie viel dieser Verbrauch ihn im aktuellen Abrechnungszeitraum kosten würden. Dazu sind jedoch die aktuellen Preise heranzuziehen - das letzte Erhöhungsschreiben ist also ausschlaggebend,

Mit seinem jährlichen Stromverbrauch kann man ganz einfach einen Strom-Preisvergleich durchführen, um einen billigen Stromanbieter zu ermitteln. Bei einem Stromvergleich wird also deutlich, wie viele Anbieter am eigenen Wohnort liefern und wie groß die Preisunterschiede der einzelnen Tarife sind.

Billiger Strom - darauf sollten Sie achten

Es gibt einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie zum einem Billigstromanbieter wechseln möchten. Wenn sie diese Hinweise beachten, ist der Wechsel des Stromanbieters kein Problem und Sie können sich sicher sein, einen günstigen Stromtarif gefunden zu haben.

  • Nutzen Sie den Stromrechner von Billigstrom.de und ermitteln Sie den günstigsten Stromanbieter bzw. Stromtarif
  • Auf Billigstrom.de finden Sie Bewertungen anderer Leser zu nahezu allen Stromanbietern. Lesen Sie, was andere Verbraucher zu den Tarifen, zum Kundenservice, zur Hotline etc. sagen und wägen Sie ab, ob dieser Anbieter für Sie in Frage kommt.
  • Wenn Sie ein Strompaket kaufen möchten, sprich: eine gewisse Anzahl von Kilowattstunden zum Festpreis, dann berechnen Sie vorher genausten Ihren Verbrauch. Denn wenn Sie mehr Strom benötigen, als in dem Billigstrom-Paket vorgesehen, zahlen Sie auch erheblich mehr.
  • Sind Vorauszahlungen für Sie akzeptabel? Dann können Sie mit einem entsprechenden Stromtarif deutlich sparen! Bedenken Sie aber, dass der Energieversorger vertrauenswürdig sein sollte und natürlich zahlungsfähig - ansonsten ist ihr Geld im Zweifelsfall futsch.
  • Wenn Sie aus umweltpolitischen Gründen einen Ökostromtarif suchen, benutzen Sie bitte unseren Ökostrom-Preisvergleich. Mit dem Wechsel zu Ökostrom unterstützen Sie den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland und das muss garnicht teuer sein - viele Ökostromtarife sind meist billiger als der Grundversorungstarif.

Da der Strommarkt sehr dynamisch ist, sollte man die Strompreise im Auge behalten und bei günstigeren Angeboten entsprechend reagieren. Mit einem Stromvergleich lassen sich aktuelle Strompreise schnell überprüfen. Nur so lässt sich dauerhaft billiger Strom beziehen.

Stromkosten senken mit Energiespar-Maßnahmen

Abgesehen vom Wechsel zu Billigstrom kann man seine Stromkosten natürlich noch mehr senken, indem man weniger Strom verbraucht: Viele Haushalte sind bereits dazu übergegangen, Strom zu sparen, indem alte, nicht energieeffiziente Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke gegen Geräte der Energieeffizienzklassen A bis A+++ ausgetauscht wurden. Darüber hinaus kann man Strom sparen, indem man Geräte, die gerade nicht gebraucht werden, über abschaltbare Steckdosenleisten vom Strom nimmt (beispielsweise über Nacht oder tagsüber, wenn niemand zuhause ist).

Viel Erfolg beim Wechel in einen günstigen Stromtarif
Ihr Team von Billigstrom.de