Gas-Preisvergleich findet die günstigen Tarife

Warum viel zahlen, wenn es auch günstiger geht: Der Gas-Preisvergleich auf Billigstrom.de findet für Sie günstige Tarife und ermittelt das Sparpotenzial im Vergleich zu Ihrem aktuellen Gastarif. Machen Sie jetzt den kostenlosen Gas-Preisvergleich und ermitteln Sie Ihr Sparpotenzial.

Kostenloser Gas-Preisvergleich
30m² 50m² 100m² 150m² 180m²

Gas-Preisvergleich: So gehen Sie vor

Ein Gas-Preisvergleich ermöglicht das Finden des günstigsten Gastarifes. Die Wahl des Gasanbieters ist den meisten Mietern und Besitzern von Eigentumswohnungen jedoch nicht möglich, da die meisten Häuser über einen einzigen Gaszähler für alle Wohneinheiten verfügen. Dennoch macht der Gas-Preisvergleich grundsätzlich auch für Mieter und Wohnungseigentümer Sinn, da sie den Vermieter beziehungsweise die Eigentümergemeinschaft auf das vorhandene Einsparpotential hinweisen können. Ohne den aktiven Abschluss eines Gassondervertrages erfolgt die Belieferung im Grundversorgungstarif, der oft einer der teuersten Gastarife ist.

Welche Daten werden für einen Gas-Preisvergleich benötigt?

Für einen Gas-Preisvergleich benötigt der Vergleichsrechner die Angabe der Postleitzahl der Lieferstelle und Ihres Gasverbrauches. Je nach Lieferort und Gasverbrauch sind andere Anbieter oder zumindest unterschiedliche Tarife eines Gaslieferanten am günstigsten. Da der jährliche Gasbezug von den in Deutschland stark schwankenden Außentemperaturen abhängt, lässt sich der Verbrauch der nächsten Jahre nicht sicher vorhersagen. Darum führen Verbraucher einen Gas-Preisvergleich mit unterschiedlichen Verbrauchswerten durch und wählen am besten einen Tarif, welcher je nach Verbrauch den Grundpreis und den Verbrauchspreis auf unterschiedliche Weise kombiniert.

GaspreiseMit dem Gas-Preisvergleich ermitteln Sie mit nur einem Klick Ihr Sparpotenzial.

Kündigungsfristen und Wechselbonus

Ein Gas-Preisvergleich berücksichtigt neben den Kosten der Gasversorgung weitere Details wie die anfängliche Mindestvertragslaufzeit und die spätere Kündigungsfrist. Für den Kunden ideal sind Verträge, welche die monatliche Kündigung der Gaslieferung zulassen. In diesem Fall kann der Verbraucher sich regelmäßig über neue Angebote auf dem Gasmarkt informieren und eventuelle erneut den Gasanbieter wechseln. Rechtlich zulässig ist bei Gaslieferverträgen eine Erstlaufzeit von zwei Jahren, Verbraucherschützer raten von entsprechend langfristigen Verträgen jedoch ab. Einen Wechselbonus berücksichtigen Gaskunden bei ihrem Preisvergleich nicht, da dieser einmalig nach dem ersten Lieferjahr und von vielen Gasversorgern ausschließlich bei einer Vertragsverlängerung ausgezahlt wird.

Beim Gaspreisvergleich auf Vorauskasse achten

Einige Gasversorger bieten ihren Kunden wahlweise die Jahresvorauszahlung der wahrscheinlich benötigten Gasmenge an und gewähren hierfür einen ansprechenden Rabatt auf den Gesamtpreis. Abweichungen gegenüber dem erwarteten Verbrauch werden bei den entsprechenden Gastarifen in der Jahresrechnung berechnet. Bei einem Gas-Preisvergleich berücksichtigen viele Verbraucher nicht, dass ihnen durch die Vorauszahlung der Gasrechnung ein Zinsnachteil entsteht. Wesentlich höhere Verluste als durch die Zinsen entstehen, wenn der Gasanbieter insolvent wird und die geleisteten Vorauszahlungen in die Insolvenzmasse fallen.