Heizöl-Preisvergleich hilft, günstig Öl einzukaufen

Die Heizölpreise unterscheiden sich je nach Region, Jahreszeit und Anbieter. Wer mit Öl heizt, steht immer wieder vor der Frage, wann und wo er sein Heizöl am besten einkauft, um günstig über die Heizperiode zu kommen. Auch wenn es dabei einige Unwägbarkeiten gibt, kann man doch einen gewissen Trend ausmachen, was die Entwicklung der Heizölpreise übers Jahr angeht. Wir geben Tipps, wann die Heizölpreise tendenziell niedrig sind und was man – abgesehen von einem Heizöl-Preisvergleich - noch tun kann, um beim Heizölkauf zu sparen.

Heizölpreise vergleichen & Heizkosten sparen!

Das Günstige
Heizöl EL schwefelarm
Für alle Ölheizungen geeignet - nach DIN 51603-1
  • rückstandsfreie, sichere Verbrennung
  • umweltschonend (max. 0,005 % Schwefel)
Das Sparsame
Heizöl Premium schwefelarm
Für alle Ölheizungen geeignet - nach DIN 51603-1, mit Additivpaket
  • reduzierter Verbrauch
  • längere Lebensdauer der Anlage
  • senkt den Wartungsaufwand
  • höhere Anlagenbetriebssicherheit
  • angenehmer Geruch
  • umweltschonend (max. 0,005 % Schwefel)
Additiv (Wirkstoff) wird mittels Dosiereinrichtung beim Abtanken beigemischt
Einzelpreis:
58,91 € / 100 Liter
inkl. 19,00% MwSt.
Einzelpreis:
61,88 € / 100 Liter
inkl. 19,00% MwSt.
Gesamtpreis:
2.374,05 €
inkl. 19,00% MwSt.
inkl. Lieferpauschale:
17,85 € pro Abladestelle inkl. MwSt.
15,00 € pro Abladestelle zzgl. MwSt.
Gesamtpreis:
2.493,05 €
inkl. 19,00% MwSt.
inkl. Lieferpauschale:
17,85 € pro Abladestelle inkl. MwSt.
15,00 € pro Abladestelle zzgl. MwSt.

Die Heizölpreise hängen von den Rohölpreisen ab

Die Heizölpreise hängen hauptsächlich von den Preisen für Rohöl ab. Gerade in Zeiten geopolitischer Unruhen und Krisen in den erdölfördernden Ländern ziehen auch die Ölpreise an. Ein Teil des Ölpreises kommt natürlich auch durch die Kosten für Logistik, staatliche Abgaben und Steuern sowie die Gewinnspanne der Händler zustande. Die Entwicklung der Heizölpreise ist übrigens nicht nur für Verbraucher von Interesse, die mit Öl heizen: Auch beim Gas orientiert sich die Preiskalkulation noch hier und da an den Ölpreisen.

Heizöl-Preisvergleich zeigt saisonale Tendenz

Ein Heizöl-Preisvergleich der vergangenen Jahre zeigt die Tendenz, dass die Preise im Schnitt gegen Ende der Heizperiode am günstigsten waren. Zum Ende des Winters günstig, im Sommer wieder teurer. Tendenziell ist es also günstiger, seine Heizölvorräte zum Ende der Heizperiode wieder aufzufüllen.

Heizölpreise vergleichen & sparen - es lohnt sich

Hat man den günstigsten Zeitpunkt verpasst, Heizöl nachzukaufen, kann man trotzdem noch etwas unternehmen, um die Heizölkosten niedrig zu halten. Beispielsweise kann man Sammelbestellungen aufgeben, um etwas günstigere Heizölpreise von Lieferanten zu bekommen. Auch ein Heizöl-Preisvergleich ist sinnvoll, da die Kosten bei den einzelnen Lieferanten sich durchaus unterscheiden. Mit dem Heizöl-Preisvergleich auf Billigstrom.de können Sie Anbieter und ihre Preise vergleichen und sehen, wie viel Sie mit einem neuen Lieferanten sparen können.